Ist von einem medizinischen Lammfell die Rede, geht es um die Art der Gerbung.

Diese erfolgt bei einem medizinischen Lammfell mit natürlichen Stoffen.

Im Gegenzug dazu stehen synthetisch oder mit Salzen gegerbte Lammfelle.

Eine Gerbung ist bei jedem Fell erforderlich.

Durch diese Form der Verarbeitung konservieren Gerbereien ein Lammfell.

Es erhöht sich nicht nur die Lebensdauer, sondern es ist gleichzeitig weniger anfällig bei Belastungen jeglicher Art.

Damit ist zwar schon die Frage beantwortet “Was ist ein medizinisches Lammfell?”.

Genauso wichtig ist allerdings zu klären, welche Auswirkung die Gerbung in der Praxis hat.

Medizinisch gegerbte Lammfelle sind frei von Schadstoffen. Das kann zwar auch auf Felle zutreffen, die mit anderen verfahren gegerbt wurden. Doch bei ihnen ist dies nicht zwangsläufig so.

Es lohnt sich beim Kauf ein Blick auf Prüfsiegel. Sie geben an, welche Standards bei der Produktion eingehalten wurden.

Sind wichtige Siegel wie das Bio-Zeichen oder das Öko-Tex-Zeichen vorhanden, können medizinisch und synthetisch gegerbte Lammfelle die gleiche Qualität haben.

Felle, die dieses Kriterium erfüllen, sind zu empfehlen, wenn das Lammfell direkt in den Kontakt mit einem Menschen kommt.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie ein Lammfell als Decke oder als Kleidungsstück verwenden.

Dient es als Teppich dekorativen Zwecken, kann ein anderes Verfahren der Gerbung sinnvoller sein.

Die Eigenschaften, die an das Fell gestellt werden, sind in diesem Fall andere. Es muss belastbar und robust sein.

Medizinisches Lammfell Unterschiede

Ein medizinisch gegerbtes Lammfell hat gegenüber einem Fell, das mit einem anderen Verfahren gegerbt wurde, einen entscheidenden Vorteil.

Es kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Bei einem mit Salzen gegerbten Fell besteht die Gefahr, dass Sie beim Waschen die Gerbstoffe ausspülen. Sie schaden dem Fell nachhaltig.

Die Gerbstoffe können Sie ohne eine weitere Gerbung nicht wieder dem Fell zuführen. Als weiterer Unterschied ist die Farbe zu nennen.

Medizinisch gegerbte Felle sind hell und haben einen leichten Gelbschimmer. Andere Gerbungsarten haben einen stärkeren Einfluss auf die Farbe.

Lammfell Baby

Sie hinterlassen eine gleichmäßigere Färbung. Damit können sie angepasst werden, dass sie sich in der Farbgestaltung stark ähneln.

Auch unter medizinischen Lammfellen gibt es Unterschiede. Je teurer ein solches Lammfell ist, desto hochwertiger ist es.

Die Qualität zeigt sich zum Beispiel in der Felldichte. Diese Eigenschaft kommt insbesondere bei einem Kurzhaarfell zum Tragen.

Lammfell waschen

Hier ist es deutlich erkennbar, wie dicht das Fell ist. Bei einem Langhaarfell wird dies durch die längeren Haare kaschiert.

Ein weiterer Unterschied ist der Glanz. Ein medizinisches Lammfell aus einer preisgünstigen Produktion hat eine matte Oberfläche.

Ein hochwertiges verarbeitetes Fell behält seinen natürlichen Glanz. Dadurch wirkt es eleganter.

Ob das Aussehen eine Rolle spielt, hängt vom Verwendungszweck des Lammfells ab.

Wenn Sie es als Teppich verwenden, ist das Aussehen wichtiger, als wenn Sie es als Betteinlage verwenden.

Medizinisches Lammfell als Betteinlage

Ein medizinisches Lammfell als Betteinlage zu verwenden, ist aus mehreren Gründen sinnvoll.

Es wärmt den Rücken und schont ihn zugleich.

Es ist ein weiches, strapazierfähiges und pflegeleichtes Material.

Synthetische Materialien vereinen diese Fähigkeiten nur zum Teil. Ein medizinisches Lammfell wirkt außerdem Wärme regulierend.

Im Sommer kühlt es den Körper, im Winter hält es ihn warm. Dabei nimmt es Schweiß auf.

Das bedeutet, dass es am Morgen etwas ausdünsten muss.

Geben Sie ihm dazu nicht die Möglichkeit, kann sich Feuchtigkeit unter der Bettdecke stauen.

Die Decke ist im Gegensatz zu einem Lammfell nicht atmungsaktiv.

Ein medizinisches Lammfell als Betteinlage zu verwenden, wird bei verschiedenen Krankheitssymptomen empfohlen. Es hilft bei Rheuma, Rückenbeschwerden, Schlafstörungen und anderen Krankheiten.

Außerdem ist es antibakteriell. Das liegt daran, dass das Fell aus Eiweißen besteht. Diese bieten Bakterien und Erregern keinen Nährboden, auf dem sie sich einnisten und fortpflanzen können.

Deswegen sollten Sie ein medizinisches Lammfell verwenden, wenn Sie krank sind. In diesem Fall kann es seine Vorteile ausspielen. Das Lammfell ist ideal, wenn sich Kälte- und Wärmeempfindungen abwechseln.

Weil sich keine Bakterien in ihm festsetzen, muss es nicht gewaschen werden. In der Regel reicht es aus, das Fell ausbürsten, um Schmutz zu entfernen.

Medizinisches Lammfell von Lanamed

Lanamed stellt Lammfelle für den medizinischen Gebrauch her.

Ein besonderes medizinisches Lammfell von Lanamed besteht aus australischer Merinowolle.

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Anti Dekubitus Fell.

Wenn Sie eine empfindliche Haut haben, bei der durch Liegen Verletzungen entstehen können, ist dieses Lammfell ideal für Sie.

Es zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass es robust ist.

Mit bis zu 5000 Fellfasern pro Quadratzentimeter ist es dicht.

Es hat um bis zu 50 Prozent mehr Fasern als herkömmliche Lammfelle.

Alle diese Eigenschaften führen dazu, dass es bei bis zu 80 Grad Celsius gewaschen werden kann.

Es sind auch herkömmliche Lammfelle von dem Hersteller erhältlich. Ein medizinisches Lammfell von Lanamed können Sie wie üblich bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen. 

Die Felle stammen aus Deutschland und sind Öko-Tex zertifiziert.

Das bedeutet, dass sie schadstoffarm sind und aufgrund dieser Eigenschaft ideal für Kinder eingesetzt werden können.

Die Felle bieten eine gute Qualität und eine Vielzahl unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten.

Andere Artikel die Sie interessieren könnten

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen